Weihnachtsgedichte mit 6 Strophen


Die Zeit der Weihnacht ist gekommen,
vor 2000 Jahren wurde eine Botschaft angenommen,
welche bis heute über die Erde fegt, über ein Kind,
einen Heiland, der den Namen Jesus trägt.

Viele Geschichten gab es über diesen jungen Mann,
von einer Jungfrau Namens Maria geboren,
kam er mit weisen Männern an. Wie ein Stern
in dunkler Nacht, der Licht in die Dunkelheit gebracht.

Dieses Kind war ein Mensch, wie wir auch,
zumindest weil man das dachte, da er wie ein Gewöhnlicher,
die Lehre eines Zimmermanns machte. Ein normales Wesen,
kein Geistlicher wollte man in ihm sehen,
erst als er erwachsen war, konnte man den Meister verstehen.

Er war ein Bote der Hoffnung und der Liebe,
ein Mensch mit einer großen Vision,
von vielen verpönt, doch 12 Jünger folgten ihm schon.
Sein Wesen war großzügig, sein Herz all zu groß,
von Gott dem Vater sprach er, dass sei unser Los.

Er heilte die Blinden, brachte Lahme zum gehen,
doch nicht jeder war ihm zugetan,
so manche wollten ihn sterben sehen.
Und nach so mancher liebevollen Tat,
kam aus seinen eigenen Reihen,
sogleich der Verrat.

An das Kreuz gehängt hat man ihn,
diesen treuherzigen Mann, gefoltert und bestraft,
für das was nicht jeder kann.
Vom Tode auferstanden ist er, dies ist das Ende der Geschicht`
er wird für immer unvergessen sein, weil man bis heute darüber spricht!

Schon bald ist der Abend

Schon bald ist der Abend gekommen,
der Abend der Besinnung und der Heiterkeit.
Der Abend der Liebe, des Gebens und der Hoffnung,
der nach Vergebung schreit.

Schon bald ist der Abend, die Zeit zum Kaufen,
zum Aussuchen, zum Nachdenken,
die Zeit wo alle um Geschenke laufen.
Weil man meint, dass ist halt so, das ist der Brauch,
in vielen Ländern ist´s so auch.

Schon bald ist der Abend, ihr werdet sehen,
an diesen Tagen soll man sich mit allen verstehen.
Ist die Familie auch zerstritten, dies ist der Abend,
da kann man jeden Menschen um Verzeihung bitten.

Schon bald ist der Abend, dann wirst Du hinter Dich schauen,
das alte Jahr geht vorbei,
die Vergangenheit wirst Du verdauen.
Und mit der Zeit soll es damit leichter sein auf Erden,
denn bald ist Neujahr, die Philosophie besagt,
dann wird alles besser werden.

Schon bald ist der Abend, und es wird bewusst,
dass sich alles um das Leben drehen muss,
sonst haben wir keine Zeit zum Leben,
vom inneren Glauben verfolgt,
es wird „Wichtigeres“ geben.

Schon bald ist der Abend, und es wird schneien,
das wird dem Abend Nostalgie verleihen.
Und Du wirst denken, es wäre schön,
würde dieser Augenblick niemals vergehen.